Das aktuelle Zwischenrelease CADdoctor EX 8.2 enthält Neuerungen für die Funktion Reverse Engineering, eine erweiterte Suchfunktion sowie ein Plug-in für 3DEXPERIENCE von Dassault Systèmes und Schnittstellen-Updates.

 

Vorher-Nachher: Auf der linken Seite ein blaues STL-Modell, auf der rechten Seite ein buntes, detailliertes B-rep mit verschiedenen Flächen, dazwischen ein Pfeil
Reverse Engineering mit CADdoctor: Aus einem STL-Modell wird ein B-rep mit analytischen Flächen (Ebenen, Zylinder, Kegel und Kugelflächen) erstellt.

Die Software CADdoctor behebt Fehler in 3D-Modellen, ist gleichzeitig Konverter für alle wichtigen CAD-Formate oder vereinfacht die Geometrie mit wenigen Klicks. Die neue Version CADdoctor EX 8.2 mit deutscher Benutzeroberfläche ist nun für die DACH-Region verfügbar.

Sauberes Reverse Engineering

Die CADdoctor-Funktion „Reverse Engineering“ ermöglicht das Erstellen von CAD-tauglichen Flächen- und Volumenkörpern aus Punktewolken oder Facettendaten (STL). Damit können Mess- und Scandaten zügig weiterverarbeitet oder Simulationsergebnisse (FE-Netze) in das Ursprungsmodell zurückgeführt werden, beispielsweise für Kontrollen und Kollisionsanalysen.
Selbst kleine Fehler verhindern beim Reverse Engineering häufig die Bildung von geschlossenen Volumenkörpern. Vor allem verzogene oder wellige Kanten stören die Weiterverarbeitung eines Modells. Um dem vorzubeugen, korrigiert CADdoctor automatisch beschädigte Details, besonders in Übergängen, und bereinigt damit die Modellstruktur für das Reverse Engineering.

Neu in CADdoctor EX 8.2

Im aktuellen Release wurde das Reverse-Engineering-Modul verbessert. Eine optimierte Flächensegmentierung erhöht hier die Qualität der Daten und verringert die Zahl möglicher PDQ-Fehler (Large face gap).
Zudem ist es mit der neuen CADdoctor-Vollversion möglich, Teile direkt aus dem Suchdialog zu löschen. Und dank einer neuen Ansichtsfunktion kann das Modell automatisch an der nächstliegenden Achse ausgerichtet und schnell zwischen der X-, Y- oder Z-Achse gewechselt werden.
Ebenfalls neu in der aktuellen Version ist der 3DEXPERIENCE-Adapter. In Kooperation mit Dassault Systèmes wurde eine völlig neue Schnittstelle eingebunden, die individualisierbare Qualitätsprüfungen, Geometrievereinfachungen sowie die Validierung von 3D-Geometrien, PMI und Attributen erlaubt.

Aktuelle Schnittstellen in der Übersicht

Als neue Format-Schnittstellen kommen hinzu: 3DEXPERIENCE R2010x - R2020x, NX 1872 Series, Creo Parametric 6.0, I-DEAS 6.7, CADmeister V14.0, Parasolid V32.0 und JT v10.5.
Damit sind integriert:

  • CATIA V4.2.1 - V4.2.5
  • CATIA V5 R19 - R26 (V5-6R2019)
  • 3DEXPERIENCE R2010x - R2020x
  • Pro/E 2000i - Creo Parametric 6.0
  • UG10 - NX1872
  • I-DEAS 6.3 - 6.7
  • Parasolid V7 - V32.0
  • ACIS R6 - R29
  • JT 6.4 - 10.5
  • CADmeister V4.0 - V14.0
  • STEP AP203, AP214, AP242
  • IGES V5.2 - V5.3
  • 3D XML R2010x - 2019x
  • PLM XML

Die aktuelle Version CADdoctor EX 8.2 ist mit deutscher Benutzeroberfläche bei CAMTEX erhältlich. CADdoctor steht außerdem als SX-Versionen in zugeschnittenen Paketen speziell für Maschinenbauer sowie Werkzeug- und Formenbauer (Trans-, FEM- oder Mold-Paket) bereit. Der neue CADdoctor SX 5.2 ist bereits verfügbar.

MEHR ÜBER CADDOCTOR ERFAHREN

JETZT UNVERBINDLICH BERATEN LASSEN

 

 

  • CAMTEX GmbH
  • Silbergrund 17
  • 98528 Suhl
  • +49 (0) 3681 - 779 200
  • +49 (0) 3681 - 779 210
  • info@camtex.de